Anmelden Register

Umfrage: Soll die Map generell bearbeitet werden?
Nein, auf keinen Fall
Ja, aber nur in Maßen
Ja, durchaus auch stärker
Warum die Map nicht komplett über den Haufen werfen?
[Zeige Ergebnisse]
 
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was du gewählt hast.
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Revision (Karte)
#1
Lightbulb 
Auslagerung des Karten-Themas von Revision des MC Projekts

Einzelne Änderungen sollten wir wohl eher hervorheben, als die gesamte Veränderung. Zu einem Abschneiden von bebauten Gebieten steh ich eher oppositionell entgegen. Jedoch kommt es da wirklich auf das bereits gebaute an. Eine Ruine wäre leichter zu verschmerzen, als eine funktionierende Stadt. Das versetzen von zB einer Insel fände ich jetzt auch nicht so gut, wenn es passt ist es wohl zu verschmerzen.

Es gehört evtl mal eine Umfrage gemacht, ob die Map generell so stark verändert werden soll. Detail-Umfragen sollten dann darauf folgen, welche Einzelheiten ausdiskutieren (Sofern die Map verändert werden soll/darf).
#2
Bereits bebautes sollte auf jeden Fall stehen bleiben, wo es ist. Die ursprüngliche Idee mit dem Tool, dass die Welt durch Flüsse schön macht und so die Kanten entfernt, halte ich immer noch für die Beste.
#3
Ich steh grundsätzlich der Idee positiv gegenüber.

Zum Art und Umfang im anderen Thread sieht man ja das ich beim zurechtschneiden nur die unbebauten Gebiete abgeschnitten hatte.

Die Karte mit eventuellen bebauten Kürzen hatte ich ja sogesehen zur
Disskussion gestellt... wobei emi mich schon drauf hingewiesen hat das ich
eine Stadt von ihm dabei makiert hatte die wäre also wieder rauszunehmen.

Wegen der Inseln... es ist einfach und tut prinzipiell nicht weh diese zu versetzen
Ozeanfläche gäbs ja genug in dem Sinn... das einzige was halt nötig wäre das grid dann anzupassen...


Wegen des Tools... ist ja möglich seele aber aus meiner eigenen Erfahrung... sehe ich es eher so dass wir uns lieber von allem nicht benötgtem Trennen sollten um dann die aktuellen seeds zu nehmen...

Auch im Hinblick auf dann generierte ozeanmonumente im Bereich südlich von nox sind im Meer des seed 8 stück oder so verortet
#4
So habe da Emi sich dazu immer noch nicht geäußert hat im forum (leider)
meinen Vorschlag nochmal angepasst und emis Hinweise eingearbeitet.

Hoffe ich hab das so richtig verstanden...

Einmal die (fertig zugeschnittene + Verschiebungen der Inseln) und die was man
so wegschnippsel könnte in Erweiterung von cyds entwurf


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
#5
Ein paar Fragen:

Warum hast du Feos Einsamen Berg mit weggeschnitten? AFAIK ist er noch auf der Whitelist und die unterirdische Universität ist durchaus ein Hinkucker.

Warum das "Westmeer" durch viel Land ersetzt? Wegen den Kanten bei den Plains westlich von Burg Sandstein? Ich denke das Meer könnte durchaus in seinen jetzigen Dimensionen bestehen bleiben (bis hoch zu Acheaburca).

Und warum ist das Meer zwischen Acheaburca und Karak Azkar weg?

Ich fange einfach mal an Teilbereiche der Karte zu beschreiben: Hier jetzt das Südmeer, bzw der ganze Süden der Karte. Rot markiert ist weggeschnitten. x kennzeichnet Wassertempel. Die Jungelinsel beim Einsamen Berg sieht nicht schön aus, aber ich kenne die unterirdischen Dimensionen der Universität nicht.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
#6
(18.06.2015, 14:12)CyD schrieb: Ein paar Fragen:

Warum hast du Feos Einsamen Berg mit weggeschnitten? AFAIK ist er noch auf der Whitelist und die unterirdische Universität ist durchaus ein Hinkucker.

Weil ich davon ausging, dass es als verwaist einzustufen ist und die Bergkannte einfach gruselig aussieht. Aber hab auch kein Problem damit wenn es bleibt dafür reden wir ja hier darüber :-)

(18.06.2015, 14:12)CyD schrieb: Warum das "Westmeer" durch viel Land ersetzt? Wegen den Kanten bei den Plains westlich von Burg Sandstein? Ich denke das Meer könnte durchaus in seinen jetzigen Dimensionen bestehen bleiben (bis hoch zu Acheaburca).

Wir könnten das Meer lassen wo es ist das stimmt. dazu ein paar kleine Anmerkungen was mit durch den kopf ging.

- Einen ziemlich nahtlosen übergang vom alten Kontinent in den neuen zu schaffen
- Landrückgewinnung zu betreiben damit wir auch ohne die karte dann groß auszudehnen Bauflächen haben
- soviele Bruchregionen (zb plains westlich von burg Sandstein) einfach weg zu bekommen und die karte anhand von flußläufen (bestehend oder Restbestand Meer) zu verbinden
- die bestehenden Meere so klein wie möglich zu halten wo kein Meer auf dem aktuellen seed dagegen steht damit die Unterwasser kanten so klein wie möglich ausfallen (man springt sonst ja quasi 20 block tief ins Meer direkt runter

An der angesprochenen stelle könnte man die neue wüste auch noch mit dem alten Meer belassen und an dem fluss dann trennen dann wird es quasi zu einem ... see
direkt vor burg sandstein

(18.06.2015, 14:12)CyD schrieb: Und warum ist das Meer zwischen Acheaburca und Karak Azkar weg?

Hauptgrund war wie oben beschrieben landrückgewinnung in dem Bereich zumidnest aus meiner sicht. Immerhin verlieren wir im Süden ja auch massig an Land. Deswegen wollt ich im Norden und Westen soviel vom alten Ozean wie möglich in Landmasse verwandeln. Auch um einer baldigen Erweiterung der Karte wegen Platzmangel vorzubeugen.

(18.06.2015, 14:12)CyD schrieb: Ich fange einfach mal an Teilbereiche der Karte zu beschreiben: Hier jetzt das Südmeer, bzw der ganze Süden der Karte. Rot markiert ist weggeschnitten. x kennzeichnet Wassertempel. Die Jungelinsel beim Einsamen Berg sieht nicht schön aus, aber ich kenne die unterirdischen Dimensionen der Universität nicht.

Die Frage ob man vom Landbereich darunter mehr stehen lässt hab ich mir auch schon im Kopf gestellt... da wir alle aber zeitlich nicht die dollsten sind Tongue hab ich mich einfach (abzüglich des Missverständnisses mit dem einsamen berg) zur brachialmethode entschieden... und dafür mir oben im norden mehr kopf wegen Landmasse gemacht...

Ich werde die Anmerkung hinnehmen und heute mal die gegend um und hinter dem einsamen berg mir wohl mal anschauen gehen oder morgen... und mir ein vor ort bild machen.

wegen der Tempel ... da müsste noch einer ziemlich dicht an NX liegen in der Bucht wo jetzt eh schon mehr ist... wäre halt die Frage ob man lokal diese Chunks dann auch neu lädt (ergo Meer durch Meer ersetzen) würde im zweifel nur ... kleine schäden in den Untergrund Hölen (die gibt's da bestimmt) nach sich ziehen.


Anmerkung in eigener Sache:

Bitte versteht meine Vorschläge nicht als so muss das gemacht werden... ich versuche hier nur .. eine Grundlage für disskussion zu schaffen was in meinen Augen gemacht werden könnte. Wenn sich mehr daran beteiligen bin ich dafür
sehr dankbar weil es die Sache auf eine breitere Basis stellt und es dann nicht nachher heißt "das haben 2-3 durchgesetzt und mir hats nicht gepasst eigentlich"

Das ich auch Kompromissbereit bin sieht man auch denk ich gut im Vergleich der
Entwürfe weil ich mir Emis Hinweis ein Bauprojekt von ihm (irrtümlich) gestrichen zu
haben bzw ein von ihm betreutes Einwohner Dorf gestrichen zu haben in den zweiten Entwurf mit eingearbeitet habe und die gegenden nun nicht mehr streichen möchte.
#7
So an sich, bin ich der Idee aufgeschlossen, einige Bereiche der Map neuzugenerieren, um neue Biome, Ozean/Dschungeltempel zu haben und die aktuellen harten Kanten auszumerzen. Allerdings bin ich mir unsicher, ob man wirklich jedes Meer abschaffen muss. Es gibt immer wieder bei uns Projekte, die ein großes Meer zwingend erfordern. Plastic Beach, Aquaria, Moonblight, Bohrinsel, Tortuga...
Somit würde ich die Meere eigentlich ganz gerne erhalten. Um solche Projekte weiterhin zu ermöglichen. Plastic Beach z. B. steht genau in der Mitte zwischen allen Küsten, um dem ganzen Platz zum Wirken zu geben und damit eine weite Sicht auf das Meer hat, ich will da nicht aufs Land schauen.

@Kalmidrion. Beim einsamen Berg kenne ich mich so halbwegs aus, vielleicht kann ich dir da eine kleine Führung geben. Wenn du nicht ohnehin schon dort unterwegs warst... Ich bin dann einfach mal heute abend online...
Martin
Bauleiter Plastic Beach und Stadtratsmitglied Colonial One
#8
Hab grad mit Feo telefoniert... Die Universität beim einsamen Berg geht definitiv unter das Meer drunter. Nur so zwecks weiteren Mapanpassungen.
Martin
Bauleiter Plastic Beach und Stadtratsmitglied Colonial One
#9
um das mal ... zusammenzufassen:

Achuberca = emi
einsamer berg = feo
Mountainbrook = emi

Die drei bleiben drauf (wenn ich was vergessen habe bitte ergänzen)

Was ist mit

Fachwerkdorf (westlich burg Sandstein)
Pyramide (östlich taruq alil)

?

der rest war wenn ich es nun richtig im kopf hab eh nicht betroffen (außer das man schwebende Inseln, plastic beach und colonial one ein wenig verschiebt vielleicht)
#10
Fachwerkdorf ist von Erebos und "Pyramide" von irgendjemandem der nicht sonderlich lange aufm Server war.

Was Feos Universität angeht, würde ich diese definitiv nicht beschädigen wollen. Soweit es geht halt die Chunks am Meer neu generieren lassen um die Kanten zu glätten. Bei der Verbindung zum Dschungel im Süden halt dann analog dazu eine kleine Insel stehen lassen.

Je mehr Meer desto besser imho. Mein langfristiger Plan wäre, den alten Shard pur von Ozeanen zu begrenzen und dann den Shard als saturiert anzusehen. Momentan lässt sich das ja relativ einfach umsetzen, durch die Meere im Süden, Westen und evtl auch Osten. Für den Norden selbst, müsste man dann aber trotzdem eine Regelung finden. Idealerweise mit einem schönen Übergang zwischen alten und neuen Chunks.




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.