Anmelden Register

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grid 2018
#21
Ich möchte meine Aussage von oben, in der ich schrieb, dass ich einer Wurmlochverbindung zwischen OB und Rabenfels nichts einzuwenden hätte revidieren.

Wurmlöcher (und das betrifft vor allem die Shardübergreifenden Verbindungen) sollen nur von einem zentralen "Hauptbahnhof" ausgehen.

Das ist der Sinn und Zweck der Wurmlöcher, dass diese alle nach UC führen, da dies der Dreh- und Angelpunkt der gesamten Spielwelt ist. Wie im zweiten Post geschrieben, sollen Wurmlöcher nur mit dem zentralen Hub des jeweiligen Shards verbunden werden.

Du musst extra in den Süden reisen um den Hellway in den Nordshard benutzen zu können. Das ist ein Umweg, der aus deiner Sicht ungünstig abläuft. Dass kann ich nachvollziehen. Alle User sollen jedoch gleich behandelt werden und dem würde eine Wurmlochverbindung Ordensberg-Rabenfels ganz klar wiedersprechen. Egal wo man sich im Südshard aufhält, wenn man in einen anderen Shard will, muss man zum Portalraum der Hauptstadt.

S3l33ngrab muss von Huntsgrove erst nach UC. Ich muss von Noxfaring erst nach UC. Mina muss von Ruga erst nach UC. Du musst von OB erst nach UC. Jeder hat hier den gleichen Malus. Bei einer Wurmlochverbindung OB-Rabenfels wäre dies nicht mehr der Fall. Aus dem Grund kann ich OB keine bevorzugte Behandlung gewähren.

Wenn eine Wurmloch-Verbindung OB-UC eingerichtet wäre, ist es von Ordensberg aus gesehen, sogar leichter in den Nordshard zu kommen, als von anderen Stellen aus. Alle oben genannten User müssten erstmal nach UC, entweder über den Fußweg oder mit dem Wurmloch in Aquaria.
#22
Der punkt ist eher... das die Shardverbindenden Hellways … mal eine generalüberholung brauchen (zweispurig, bessere kurven etc)

Das Grundlegende was man mal beachten sollte ist … wenn die Verbindung nur "gerade" ist... lässt die sich besser bauen … ergo sollte man mal überlegen von wo aus im nether man wo im nether ankommt...

Eine Verlegung des Hauptpunktes (und ich betone mir ist das sowas von egal ob oder ob nicht) von rabenfels nach vengard … hat im nordshard den lustigen Effekt das die drei Orte

Vengard - Uhuc - Neu Uhuc  alle 3 auf der selben X Koordinate (ca x- 150) liegen … ergo eine gerade strecke …

Ordensberg wieder rum liegt Oberwelt technisch gesehen 300- 400 blöcke neben dran (x +300)

Wenn ihr also den Haupthellway verlegen wollt... dann egal wo ihr ihn hinlegt … achtet bitte auf "annähernd" gleiche Koordinaten … dann spart man sich wenigstens die kurven !

Ansonsten geb ich Cyd recht … die Shardverbindenden Hellways brauchen "einen" punkt pro shard … die Intershard Verbindungen sind ein anderes Thema … also entweder bleibt der Nord-Süd Hellway in Uhuc … oder er wird komplett nach ordensberg verlegt (was ich wegen fehlendem Gegenstück an Koordinaten im nordshard nicht glücklich finde). Hat aber den Nachteil wandert der Zugangspunkt dann haben alle östlichen und vorallem südöstlichen Grundstücke einen längeren anreise weg im intershard grid bis sie zu dem hellway kommen.

außerdem fehlt dem Nordshard zb. ein komplettes intershard Wurmloch system … so am rande angemerkt … und rabenfels ist zwar im Zentrum … aber nicht der Mittelpunkt spielerische Mittelpunkt im shard

Und eine Anmerkung noch zur Klarheit:

Nach den Regeländerungen ist der Nether aufbau (wenn man einen schnitt macht ) so gedacht!!

-----------------------Bedrock-----------------------
--Fußweg ----- Portal ---- Fußweg --- Portal --
---- Shard interne Hellways (zb ruga uhuc)----
---Shard externe Hellways (Nord - Süd)-----
-------- LOWER NETHER (<y100)----------------
-------------------Bedrock---------------------------

Ihr solltet wenn ihr das diskutiert nicht hier ein wünsch dir was der will das und jenes angeschlossen haben bereden … ihr solltet euch erst mal auf ein technisches Konzept einigen auf dessen Grundlage dann jeder sagen kann ich will dies und das ….

Über etwas zu diskutieren solang man nicht weiß wie das System an sich funktionieren soll bringts einfach nicht.
[Bild: banner.svg]
#23
Also:
Zum Thema ich hätte mich nicht zu deinen ( Cyd) Vorschlägen geäussert:
Das ist definitiv falsch. Ich hatte am 28.3. deine Vorschläge als "durchdacht und logisch aufgebaut" bezeichnet und damit de facto zugestimmt.
Ich möchte meine Aussage, aber hiermit auch revidieren, ich halte die Grössenangabe 7x10x4 für zu klein, das macht eine Gestaltung schwierig. Die Regel " Unspawnbar für Ghast muss erfüllt werden, eine Grösse von 12x12 Grundfläche halte ich für sinnvoller. Die Regel das Gänge nicht gestaltet werden dürfen, lehne ich auch ab. Der Gang zwischen 2 im Besitz befindlichen Portalen sollte gestaltet werden dürfen. ( Grösse 2x3)

Über die Verbindung Ordensberg- Six harmonie hatten wir ingame gesprochen. Ich lehne die Löschung ab. Der Weg ist kürzer als der über Mutterherz, ich nutze ihn täglich, er stört niemanden, ihn zu löschen bringt niemandem einen Vorteil. Es geht aber bei diesem Punkt grundsätzlich um Netzverbindungen, meine Meinung dazu hab ich oben schon geschrieben. Unten aber nochwas dazu....

Hellway:
Ehrlich gesagt ärgert mich gerade, dass du Cyd es so hinstellst, als ob es hier nur um meine Bequemlichkeit geht.
Auf das Argument von Mina und mir, dass Ordensberg ein wichtiges Zentrum im Südshard geworden ist, geht's du nicht im geringsten ein, sondern reduzierst es immer nur auf meinen Vorteil.
Nochmal: Ordensberg wird von vielen besucht, da es hier ALLE Zauberbücher gibt, einige andere gute Trades ( Waffen/ Spitzhacken). Auch aus dem Nordshard ( Alf) kommen Besucher nach Ordensberg. Ein Hellway macht also für alle Sinn. Du hast ihn auch zu erst vorgeschlagen......
Die Regel das Wurmlöcher nur mit dem zentralen hub verbunden sind, stelle ich in Frage. Genau darum geht es doch die ganze Zeit! Kein zentralistisches Netz an diesem Punkt.
Eine Autobahn vom tiefsten Süden Unukornulo bis in den höchsten Norden ( Nordshard) mit sinnvollen wenigen Zwischenstationen. ( eine technische Idee dazu habe ich, dazu ein andersmal mehr) Ich bin absolut sicher, dass die Mehrheit der aktuellen Uhuc Bewohner diese Lösung befürwortet.


Was Stella in ihrem Beitrag zum Thema "Schnellschuss" usw. meint, kann ich gut nachvollziehen: Wenn man im Forum liest, hat man den Eindruck, es wird jahrelang um einen Thema gestritten, ohne, dass irgendwas passiert. Nach dem Motto: Solange nicht alles ins kleinste Detail geklärt ist, machen wir garnix..
Das gerade die neuen und nicht so präsenten User da keine Lust darauf haben und sich dann eher zurückziehen, ist verständlich.
Daher forcieren Mina und ich die Dinge vielleicht etwas, damit mal was passiert. ( Hat ja beim Nether/ Farmshard/ End auch geklappt... ;-) )

Und ich hatte auch geschrieben, dass es nicht darum geht von heute auf morgen das komplette Grid umzubauen. Die grössten Teile des Grids sind doch gut, wie sie sind. Aber es geht um neue Ideen, die dann aber auch zügig umgesetzt werden KÖNNEN. Und um alte überholte Regeln, die von Bord geschmissen werden können.

Anbei ein Bild, wie ich mir das Grid vorstellen könnte. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, über die detaillierten Verbindungen zwischen Portalen sollen sich diejenigen Gedanken machen, die da leben und die Wege täglich nutzen. Darum geht es hier nämlich auch: das ich keinen Sinn darin sehe, wen ein "Gridmaster" anderen vorschreibt, wo sie zu laufen haben... Übersichtlichkeit ja, einige wenige Grundregeln ja, aber keine dogmatischen Regeln, wie: doppelte Wege müssen grundsätzlich vermieden werden. ( Beispiele OB- Mutterherz- 6harm)

Das Thema Schilder sollte nicht unter den Tisch fallen! Ich würde die Verbindung Uhuc-Ordensberg mal testweise beschildern, wie ich mir das vorstelle ( ich baue es danach auch wieder ab...) das können sich alle mal anschauen über die nächsten Wochen. Ich denke nach wie vor, es würde die Übersicht erhöhen. Und nochmal gesagt, mit 1.14 erhöht sich die Möglichkeit der Schildgestaltung ungemein.

Grüße
Sven aka Rawenschrey


Angehängte Dateien
.png   grid.png (Größe: 1,52 MB / Downloads: 11)
#24
Danke Kalmi für die technischen Ausführungen dazu. Tatsächlich sind die Koordinaten nicht unwichtig und müssen im Konzept berücksichtigt werden.
daher kann es durchaus Sinn machen, Uhuc- Rabenfels zu lassen wie es ist und einen InterShard Hellway extra einzuführen... hatte ich das in meinem ersten post nicht auch schon so geschrieben....
#25
Damit eine bessere übersicht möglich ist über was ihr hier diskutiert hab ich einen schematischen Plan des Nord-Süd Hellway gemacht

Die wichtigen teile X-Koordinaten stehen dran … Z ist eigentlich egal für die wo es wissen möchten kann ich auf nachfrage die zahlen vollständig reinschreiben hier.

Wie man auf der Zeichnung sieht (genaue Positionen sind nur in etwa aber die Richtungen stimmen) kann man zwar den Hellway an ordensberg anschließen … müsste ihn aber dafür gut 40 blöcke nach osten verlegen 

vengards portal ist 20 blöcke westlich vom hellway und neu uhuc (wenn man es direkt auf die portalline legen wollte) 5 blöcke westlich 


Mein tipp aus rein technischer sicht… wäre den hellway bei vengard enden zu lassen und dann über ein intershard system die anderen ecken des nordshard anzuschließen.
im südshard würd ich sagen kann er bleiben wo er ist … oder auch wegen zweispurig usw. man verlegt den gesamten hellway auf x-20 also quasi zwischen die portale neu uhuc und vengard…

oder man lässt es einfach wie es ist... der Vollständigkeit halber … und weil ich Sven da auch schon drauf hingewiesen habe … der Hellway muss sowieso komplett weg … er liegt zu hoch!! der Hellway liegt momentan auf y 113... wenn man den schnitt (siehe vorheriger post) sich anschaut liegt er also quasi auf der ebene der Intershard Wurmlöcher … möchte man also zb. ORdensberg mit uhuc … uhuc mit unukornulu (sry fürs falschschreiben ??) verbinden... muss der hellway sowieso weichen.... die großen shard hellways waren (siehe regel entwurf nether) für die unterste ebene vorgesehen … also sollten bei y 102 oder 103 liegen.... 

Wenn man das eh korrigiert … um platz für intershard Wurmlöcher zu bekommen … kann man ihn auch auf der x Koordinate wandern lassen … wie ihr das macht bzw. wer eine station haben will überlass ich euch … ich würde nur empfehlen das man bei der Planung versucht nur eine GERADE strecke zu bauen.... die ist leichter zu befahren als zb. die ecke vor rabenfels weil man halt noch 110 blöcke nach westen muss … 

ob nun heißt rabenfels-uhuc … vengard… neu-uhuc … ordensberg-rabenfels oder what ever… das überlass ich euch


Angehängte Dateien
.jpg   Hellway Uhuc Nord-Sued.jpg (Größe: 30,65 KB / Downloads: 5)
[Bild: banner.svg]
#26
Wurmlochanschluss Ordensberg:

Zitat:Ehrlich gesagt ärgert mich gerade, dass du Cyd es so hinstellst, als ob es hier nur um meine Bequemlichkeit geht.
Das ist nicht meine Intension. Mir geht es darum, dass jeder den gleichen Ausgangspunkt und die gleichen Voraussetzungen haben soll. Und DAS will ich waren. Keine Sonderrollen für private Gebiete. Es fällt für mich Null ins Gewicht, dass OB gerade "ein zweites Kalkyl" ist und aktuell ein "wirtschaftliches" Zentrum im Hauptshard ist. Letzteres war zB Libria auch mal, aber keiner von euch plädiert für eine Wurmlochverbindung UC-LI. Subjektive Sachen sollten bei solchen Dingen absolut keine Gewichtung haben.

Zitat:Du hast ihn auch zu erst vorgeschlagen......
Was ich oben vorgeschlagen hab, ist ein separates Wurmloch von UC nach Ordensberg. Da gegen habe ich auch weiterhin nichts. Im Gegenteil, es würde durchaus Sinn machen. Ich habe etwas gegen eine Verbindung Ordensberg-Nordshard. Dies auch über einen "Halt" in der Verbindung UC-Rabenfels (darauf bezog sich auch meine Revision von gestern - hat man da etwas anderes herausgelesen?).


Wurmlochverbindung UC-Unokornulo:

Ich hab diese Verbindung schon öfters gehört und hab bis jetzt auch noch keine Erklärung bekommen, warum eigentlich? Warum Unokornulo?


Netzverbindungen:

Hier gibt es die Wahl zwischen zwei Optionen:
- Alle Räume mit möglichst vielen Nachbarn verbinden
- Alle Räume nur mit allen nötigen Nachbarn verbinden

Das erste erhöht die Komplexität des Grids enorm und trägt auch zur Labyrinthbildung bei. Letzteres würde Verbindungen entfernen, welche keinen übermäßigen Strecken/Zeit Nutzen mit sich bringen.

Welche der beiden Optionen ist hier zu bevorzugen?


Ausschilderung Strecken:

Ist dir/euch eigentlich klar, dass jemand von UC aus ALLE möglichen Ziele beschildern müsste? Oder wie wollt ihr Argumentieren, dass bestimmte Destinationen kein Schild im Portalraum von UC bekommen? "Wichtigkeit" sieht jeder User anders, folglich müssten alle Hubs ausgeschildert werden.

Aktuell sind es ca 50 Portale im Südshard. Lassen wir mal jeden Namen auf eine Zeile passen, dass wären 12,5 Schilder. Das heißt im Portalraum von Uhuc-City wären mindestens 13 Schilder voller Namen anderer Portalräume. Die Schilder für den nächsten Portalraum nicht mit eingerechnet. Und das wäre nicht komplizierter als der momentane Gridplan?


Gegenvorschlag: Farbige Strecken im Nether:

In der Oberwelt gibt es die 3 Farbigen Wege, welche von der Hauptstadt aus in 3 verschiedene Richtungen gehen und dabei diverse Ortschaften durchquere. Wäre das nicht ein Konzept, welches man auf das Grid übertragen könnte?


Topologie der Wurmlöcher:

Die Wurmlöcher führen momentan sternförmig vom Zentralhub des Shards zu anderen weiter entfernten Hubs. Wenn du dich auf "zentralistisch" berufen hast, meinstest du wohl auch immer ausschließlich die Wurmlöcher (zumindest habe ich das nun so rausgelesen - bitte um Berichtigung, falls die Annahme falsch ist). In meinem letzen Post, habe ich bereits erwähnt, warum das aus Gleichheitsgründen so ist, das will ich jetzt nicht kopieren.

Da sich Wurmlochverbindungen unter dem halben Grid erstrecken könnten, ist der Platz dementsprechend begrenzt. Wenn ich zB ein Wurmloch bauen will, um Noxfaring mit Himmelsrand zu verbinden, würde ich alle anderen Strecken auf dieser Höhe durchschneiden (zb UC-Rabenfels und UC-AQ).


BTW:
Was ist für euch eine "intershard"-Verbindung? Meines Wisses gibt es momentan lediglich 2 Intershard-Wurmlöcher: UC-Rabenfels und UC-Farmshard.
#27
Danke Cyd, für die detaillierte Antwort.
Ich geh jetzt nicht auf alles ein, die anderen sollen auch erstmal was dazu sagen.
Nur soviel:
Auifgrund der technischen/ bzw. Lage Gegebenheiten ist es vielleicht wirklich sinnvoller das Wurmloch UC- Rabenfels als einzige Nord- Süd Strecke zu lassen.
Die Höhe muss dann angepasst werden... Siehe Kalmis Schnitt.
Dafür dann aber ein Extra Wurmlochnetz innerhald des Shards. Intra-Shard wäre der korrekte Ausdruck (nicht Inter...)
Das dann mit Loren und Schienen und Zwischenstopss und Kurven.. Ich überlege mal welche Stationen da Sinn machen würden...

Schilder:
Ja es gibt Grenzen für die mögliche Beschilderung.... Lass uns mal die Resonanz der neuen abwarten..
Die Idee mit der Farbgebung halte ich für interessant und verfolgenswert.
#28
Ich klinke mich aus dem fachlichen jetzt einfach mal aus. Ich bin hier sowas wie der DAU.

Zuerst, CyD, Sven hat besser auf den Punkt gebracht mit dem Diskutieren, was ich meine, als ich (Sorry, meine Rhetorik leidet unter Zwillingen, Weihnachtsstress, krankem Mann und selbst erkältet sein).

Ich habe mir eben mal die Beschilderung die Sven angebracht hat, angesehen, und muss als DAU sagen, es hilft. Wenn der Weg zurück auch noch so beschildert wäre, wäre ich als DAU, andere Neulinge und selten-Spieler wohl auch, froh. Ich hab ne Orientierung wie ne Bockwurst im Glas und bin froh, dass ich alleine von Taruq Ali nach UC finde. (Und selbst dass nicht immer problemlos).

Das Argument, dass es zu viele Schilder werden würden, sehe ich ein. Aber die Idee mit den farbigen Markierungen klingt sinnvoll. Wenn es demnächst farbige Schilder gibt, könnte man doch an den Knotenpunkten Anbringen "Rot-> Verbindung von … über.. nach...)" und so weiter. So, dass man z.B. in UC, Im Norden und Süden so eine Art "Information im Portalraum" hat und dann sich an den farbigen Schildern orientiert, immer nur mir dem nächsten Raum und dem "Endraum" ausgeschrieben. (versteht man was ich sagen will?)
#29
ja ich mit meinen ausdrücken … solang ihr wisst was ich meine ists ja egal... aber ja ich meinte die Wurmlöcher innerhalb eines shards mit "inter"

Das Problem von Cyd seh ich auch in den schildern... das werden Zuviel … zumal man ja auch den Rückweg spiegelverkehrt darauf vermerken muss damit das Straßenschild technisch hinhaut... dh. eine wegbeschreibung geht dann von Anfangspunkt bis Endpunkt und spiegelt sich je nach zurückgelegtem weg... da fänd ich cyds Anmerkung einfach farbige streifen in den boden zu hauen für Hauptwege (nicht portalräume) wirklich besser …

Ich find das wird to much mit den schildern … und was mich noch viel mehr stört bzw. ich mich frage … was wenn mehrere portal Besitzer bei der Gestaltung ihrer räume keine Schilder wollen? aufdrücken kann denen das niemand denn die portalräume sind (und das ist in den regeln so) in der gestaltungshoheit ihrer Besitzer... ergo wie will man damit umgehen? Wenn ein portalraum oder mehrere keine schilderbatterie bekommen dann hat das system ja wieder lücken
[Bild: banner.svg]
#30
Ja, vielleicht ist die Idee mit den farbigen Wegen und Schilder an den Knotenpunkten, sowie von Stella beschrieben ein guter Mittelweg... ich sehe die Problematik der vielen Schilder durchaus..




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.