Anmelden Register

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grid 2018
#31
So... nachdem ich einen wunderbaren BEitrag heut Vormittag geschrieben hab, kurz einkaufen war und dann fertig schreiben wollte und in der Zeit mein PC abgestürzt ist, versuch ich nochmal zusammenzufassen was ich alles geschrieben hab.

Im Anhang ein Foto von meinem eingefrorenem Bildschirm, der mich das leider nicht mehr speichern lies ich hoffe man erkennt es einigermaßen:
Rot: Hellway vorschlag oder alternativ die strecke in Lila zwischen Ordensberg und Rabenfels.
Gelb: Meine Idee für die Ringbahn im Südshard um die äußersten Orte miteinander zu verbinden. Ob man nun im Norden des Südshards Ordensberg oder Da Pali anbindet is erstmal egal ich hab mal Ordensberg genommen da dort eine Art Knoten entstehen könnte.

Erstmal die Begrifflichkeiten:
Hellway: Eisbahn - Schnellbahn = Wurmloch
Ringbahn: Lorenbahn zweigleisig in je eine Richtung.

@Unokornulo:
Wie man schön sieht, ist Unokornulo der Fleck, der am weitesten weg ist vom Nordshard. Daher mein Vorschlag das mit anzubinden an einen langen Hellway. Sollte hier das "Geschmäckle" aufkommen, ich will das nur deshalb anbinden weil es mein Grundstück ist, kann man auch alternativ Saturnien als Endhalt nehmen. Das is mir dann erstmal egal, jedoch wäre Unokornulo sinniger.

@Vengard/Hellway:
Ich hab Vengard in meiner Erinnerung nördlicher platziert, daher dachte ich, das sei der nördlichste Punkt. Hier revidiere ich natürlich meine Einschätzung. Wenn Vengard allerdings genau auf einer Linie zu UhuC/NewhuC liegt, ist es durchaus sinnig es mit einzubinden, wenn das sinnvoll ist. Als Endpunkt könnte man für den Hellway dann z.B. die nördliche Wächterfarm anpeilen oder Eisenwacht. Grundsätzlich sollte der Hellway natürlich sinnig gebaut werden und ich find auch, da kann man Haltepunkte einbauen. Ich persönlich find auch Kurven nicht schlimm, das is nur die ersten zwei mal schwierig, dann hat man raus, wie man die nimmt und 1-2 Kurven in der Strecke sind durchaus verkraftbar.

@Portalraumgröße:
Da bin ich bei Sven. Er hat das schon recht gut erklärt, das muss ich ja nicht nochmal wiederholen ^^

@Gridplan:
Grundsätzlich ist der Gridplan eine gute Sache. Ich hab ja schon zwei mal nen neuen gemacht und dir zur Verfügung stellen wollen, leider kam da keine Rückmeldung. Dazu kommt, dass der Plan nur für diejenigen wirklich gut nutzbar sind, die zwei Bildschirme haben. Ich seh da eher eine Kombination aus beidem als sinnvoll.

@Verschiedene Ebenen:
Hier steh ich voll dahinter. Eine Hellwayebene für den "ICE", Die Ringbahnebene, könnte man dann auch, wie mit Sven kurz im VC besprochen noch kreuzen und die Fuss-Ebene für ein engmaschiges Wegenetz, das dann auch im Gridplan detailiert dargestellt wird und mit Schildern/farblichen Wegen klar strukturiert wird.

@kalmis einwand bezüglich farblichkeit: "Ich find das wird to much mit den schildern … und was mich noch viel mehr stört bzw. ich mich frage … was wenn mehrere portal Besitzer bei der Gestaltung ihrer räume keine Schilder wollen? aufdrücken kann denen das niemand denn die portalräume sind (und das ist in den regeln so) in der gestaltungshoheit ihrer Besitzer... ergo wie will man damit umgehen? Wenn ein portalraum oder mehrere keine schilderbatterie bekommen dann hat das system ja wieder lücken"

Hier plädiere ich für den gesunden MEnschenverstand, den ich durchaus als Mass aller Dinge auf dem Server sehe. Da könnte man auch ne einfache Regel formulieren wie " Die Weggestaltung ist in der Gestaltung der Portalräume zu berücksichtigen, Wegeschilder können nicht alleine ausgesucht werden, sondern müssen sich sinnig in das Wegekonzept einfügen"

Ich hoff ich hab auf meinen zweiten Versuch das alles zu schreiben nix vergessen, sonst muss ich halt noch nachliefern ^^


Angehängte Dateien
.jpg   IMG_20181203_112511M.jpg (Größe: 44,78 KB / Downloads: 10)
#32
Hab grad mal gekuckt. Der aktuelle Hellway geht direkt unter Ancheros und direkt unter Vengard durch. Demnach könnte man anstatt OB auch einfach Ancheros als Zwischenhalt nutzen, weiter nach Vengard und dann nach Rabenfels. Da würde sich relativ wenig ändern.
#33
Ich habe zeitgleich mit Mina auch an einem weiteren Plan gebastelt.
Da geht's es vor allem um die Ringbahn/Intrahellway wie auch immer man es nennen will. Mein Vorschlag hier wäre ein Rechteck/Ring mit den Eckpunkten OB ( oder Da pali), ruga sablo, unukornulo, Uhuc, dazu noch ein zentraler Kreuzungspunkt in der Mitte (wo genau wäre noch festzulegen). dieser Vorschlag hat viele Parallelen zu Minas, bis auf den Mittelpunkt.
Ich stells mal als Diskussionsgrundlage hier rein.


Angehängte Dateien
.png   grid 2.png (Größe: 1,46 MB / Downloads: 10)
#34
Also nur falls ich mich da nicht klar ausgedrückt habe:

Eine gerade strecke ist für den Hellway zwischen 2 shards das beste .. zumal man dann auch mal 2 spuren bauen könnte. Kurven sind mist … Nur weil man sich an mist gewöhnt wird's nicht weniger mist… Eistrecken und kurven vertragen sich einfach nicht. Die rechner und der Server kämpfen mit dem schnellen laden/genieren usw. schon genug. Kurven sind ein Gefahrenpunkt aus meiner sicht den man (wenn es möglich ist) einfach weg lässt. Oder muss ich daran erinnern was auf dem Hellway zum farmshard passiert ist als einige in die decke geglitcht sind weil der Server nicht mehr hinterherkam? Das kann auch mit einer Wand passieren auf die man mit dem affenzahn zurast und drin hängen bleibt. Oder wieso fehlen an der Ecke (wo ich auch schon in der Wand festgesteckt habe) wieder blöcke? wahrscheinlich weil sie jemand weggemacht und nicht wieder hingesetzt hat...

Egal wie man das mit den kurven sieht … der Hellway sollte aus 2 Stationen bestehen.. für die Zwischenstopps gibt's die Intra Shard Verbindungen.

Für den Nordshard … und das sag ich jetzt auch meiner Sicht … wenn der Endhalt bei Rabenfels bleiben soll dann ist das so kann ich prima mit leben … wenn er umgelegt wird bin ich so frei und bau das ding unter den Portal raum von vengard… Ich brauch den Endstopp nicht und will ihn unter vengard auch eigentlich nicht!
Ich werde mich aber einem rein technisch günstigeren Standort gegenüber nicht verschließen wenn die Community ihn will (weil strecke dann nur noch gerade ist)

Was den südshard angeht … Verbindungen zwischen 2 shards sollten einfach bei und von Uhuc/Neu Uhuc ausgehen … weil es neutrales gebiet ist... da kann keiner meckern oder sich benachteiligt fühlen. Punkt! Die ganzen Zwischenstopps usw. gehörden einfach ins Intra-Shard netz … nicht in die Verbindungen die schnell von einem in den anderen Shard bringen sollen.

Ps.: Anmerkung zu den Schildern vergessen ;-b

Entweder man hat die Hoheit den eigenen Portalraum zu gestallten wie man will oder man hat sie nicht! Da mit neuen Ausnahmen zu arbeiten halte ich für ein Übermaß an Bürokratie … zumal selbst auch Sven schon gesagt hat das es wahrscheinlich zuviele schilder werden... schildert doch mal den Portalraum von Alt Uhuc komplett aus … dann sehen alle auch über welche Menge an schildern wir reden... Und wer bitte bestimmt denn welche Namen auf die schilder kommen … wenn da 4 schilder hängen und je schild 4 orte sind … wer wählt aus wenn es mehr wie 16 sind welche namen ausgeschildert dürfen und wer nicht ? Wer bestimmt welche route auf einem schild ausgeschildert wird und welche nicht ? Je nachdem welchen weg man abläuft variieren auch die namen bzw deren Reihenfolge ? Das Schildersystem mag ja eine nachvollziehbare Idee sein … aber es ist von subjektiven Punkten geprägt und die sind einfach per se immer anlass das sich irgendwann wieder irgendwie benachteiligt, übergangen oder ähnliches fühlt … das macht einfach kein sinn
[Bild: banner.svg]
#35
Also viel unterschied sehe ich bei euren Plänen, Sven und Mina, nicht. Und ich halte die zumindest für sinnig.

Wie schon gesagt, die Sache mit den Schildern is halt suboptimal. Da wäre farbige Wolle als Wegmarkierung z.b. sinnvoll.
Aber man sollte an den "Hauptpunkten" vielleicht mit den Portalsraumbesitzern reden, dass dort Infos angebracht werden, welche Farbe von xyz über 123 nach abc führt, also nicht mit allen aber mit relevanten Räumen, von wo aus man wieder viele zu Fuß erreichen kann. Und das wiederum kann man ja am bestehenden Gridplan ganz pragmatisch festmachen... (Ich könnte mich für mein Deutsch im Moment ohrfeigen... Wenn es unverständlich ist, bitte sagen)
#36
Shardinterne Wurmlöcher:

Ein Wurmloch sollte innerhalb des Shards zu anderen Orten führen. Dabei muss ein Mittelweg, aus zu vielen und zu wenigen Wurmlöchern, gefunden werden. Jedes Wurmloch ein ein gewisses "Einzugsgebiet", welches diese schnell mit dem Zentrum der Map (UC) verbinden. Ich nehme als Beispiel mal AQ, dort sind extrem viele Orten drum rum angeschlossen: RS, HG, LI, AA. Natürlich sind an diesen auch an benachbarte Hubs angeschlossen, womit ein gewisses Einzugsgebiet entsteht. Lohnt es sich von NX nach AQ zu laufen, um dort die das Wurmloch zu verwenden oder lieber gleich zu Fuß nach UC? Das sind die Fragen die man sich stellen muss, um zu ermitteln, welche Orten einen Wurmlochanschluss benötigen.

Deswegen verstehe ich den Sinn und Zweck nicht, Unokornulo einen Wurmanschluss zu verpassen. Ich kann mich jetzt auch an kein Gegenargument erinnern, warum bei "Sommerresidenz Arendale" nicht der Wurmlochanschluss für die östlichen Gebiete sein sollte (Bunker, Unokornulo, Duncan, Altus). Das Gebiet liegt nicht so am Rand der Verbindungen, sondern in dem Gebiet relativ zentral und wenn weitere Anschlüsse im Osten des Kontinents hinzukommen wären diese gleich mit angeschlossen. Zumal das Gebiet auch fast auf einer Achse mit UC liegt.

Eine Wurmlochverbindung UC-Ordensberg befürworte ich weiterhin. Dort sind im Umkreis einige Orte (6H, Ancheros, Da Pali) und könnten im Norden auch noch weitere entstehen. Ein Einzugsgebiet ist hier definitiv vorhanden. Ein Anschluss an Burg Sandstein macht meines Erachtens nach weniger Sinn, da man südlich davon relativ schnell in UC sein kann.

Das jetzige Wurmloch UC-AQ würde ich wie bereits beschrieben mit einer Verbindung UC-Tonmine ersetzen, aus den gleichen Gründen wie bei der Sommerresidenz, nur das hier noch hinzukommt, dass es sich um eine Gemeinschaftsfarm handelt.

Verlierer von diesen drei Verbindungen wäre Orte wie Saturnien, Gadgezan, Winterfell, Noxfaring (und zugehörige Orte). Da ich bei diesen Hubs nicht sicher wäre, ob sich der Gang zum nächsten Wurmloch lohnen würde.


Intershard-Verbindung UC-Rabenfels:

Zur Intershard-Verbindung zwischen UC und Rabenfels habe ich keine negativen Anmerkungen. Ich wüsste nicht, was man da ändern sollte. Ich ziehe es vor, dort eine Kurve drinnen zu haben, anstelle dass die Intershardverbindung auf normales Benutzergebiet geht. Die Kurve ist nicht tragisch. Wenn es jemand in den Netherrack wirft, sollte man vielleicht lieber vorher abbremsen (bzw ausgleiten) lassen. Das die jetzige Verbindung eine Ebene zu hoch ist, ist denke ich momentan zu verkraften, da sie kein anderes Wurmloch schneidet.


Schildern
Ich halte die Idee der Schilder immernoch für irrsinnig. Zumal wohl in der Tat ein Konflikt zwischen "Mein Portalraum, ich kann den gestalten wie ich will" und "Du musst dort Schilder zulassen" gibt. Wenn man von einem Punkt zum anderen gehen will wie diese miteinander verbunden sind, dafür muss es einen Plan geben. Jedes Busunternehmen und jede Eisenbahn, macht es genauso, deswegen sollte doch auch jeder so einen Plan lesen können. Wenn dies nicht der Fall ist, würde ich gerne wissen warum. Einen zweiten Bildschirm braucht man dafür nun wirklich nicht und wenn doch, kann man immernoch auf einen Drucker oder dem Smartphone ausweichen.

Bitte liefert mir mal Argumente, warum Schilder besser sind als ein topologischer Plan.


Gridplan:
Die von dir bereitgestellten Gridpläne habe ich immer in den offiziellen Gridplan übernommen (sofern mir das mitgeteilt worden ist). Aber auch hier möchte ich nochmal erwähnen, dass _jeder_ den offiziellen Gridplan überarbeiten kann. Warum passiert das nicht? Warum bin ich immer der vom dem erwartet wird, dass das gepflegt wird?


Zur Diskussion hier allgemein: Da hier gefühlt 10 Themen parallel getragen werden, verstopft das ziemlich den Diskussionsfluss. Bevor hier also neue Ideen angehängt werden, erstellt dann bitte einen neuen Thread a la "Nethergrid - XYZ".
#37
(08.12.2018, 16:05)CyD schrieb: Intershard-Verbindung UC-Rabenfels:

Zur Intershard-Verbindung zwischen UC und Rabenfels habe ich keine negativen Anmerkungen. Ich wüsste nicht, was man da ändern sollte. Ich ziehe es vor, dort eine Kurve drinnen zu haben, anstelle dass die Intershardverbindung auf normales Benutzergebiet geht. Die Kurve ist nicht tragisch. Wenn es jemand in den Netherrack wirft, sollte man vielleicht lieber vorher abbremsen (bzw ausgleiten) lassen. Das die jetzige Verbindung eine Ebene zu hoch ist, ist denke ich momentan zu verkraften, da sie kein anderes Wurmloch schneidet.

Das ist richtig was du sagst... wegen der höhe möchte ich aber anmerken das es damit eventuel problematisch werden könnte wenn man versucht eine intra-shard Verbindung zwischen uc und Ordensberg zu bauen (zumindest wenn die Linie uc-aq dort bleibt.

Und einen hinweis zur kurve … man kann nur abbremsen wenn man es sieht … das problem (trifft auch auf meinen rechner zu) wenn der server gerade mal wieder ne Latenz spitze hat kann man teilweise vor gelagge nicht sehen wie weit man ist bzw.. springt auch gern mal 50 Blöcke vor und zurück bei ner lag spike… also selbst wenn man abbremsen will ist das aus technischer sicht nicht immer machbar.. und man steckt gern mal im netherrack .. aber richtig ist … damit kann man auch leben
[Bild: banner.svg]




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.