Anmelden Register

Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grid 2018
#1
Ich habe vorhin den Gridplan mal auf den aktuellsten Stand gebracht: http://mc.noxzed.de/img/grid.png

Bei der Gelegenheit möchte noch hinzufügen, dass der Gridplan vollständig auf Github verfügbar ist (https://github.com/uhuc-de/mc-homepage3) und dieser auch mit zB Inkscape bearbeitet werden kann. Es ist also jeder eingeladen, neue Portale etc selbständig einzutragen.
[+] 1 Benutzer bedank(t/en) sich bei CyD für seinen Beitrag
#2
Ich würde gerne eine allgemeine Umstrukturierung des Grids vorschlagen:

Einführen unterschiedlicher Portalraum-Arten:

Normaler Portalraum (Hub)
- Die Position des Portales im Nether muss der Position des Portales in der Oberwelt ensprechen
- Dimension von maximal 7x10x4 (b/t/h), wobei kein vollständiger 4x4x4 Raum entstehen darf (Ghastschutz)
- Das Portal wird entweder in der Mitte oder in der Wand platziert
- Die Wände/Decke/Boden des Raumes dürfen nach eigenem ermessen Gestaltet werden

Wurmloch-Hub (Ein Portalraum welcher eine Wurmloch-Verbindung hat)
- Die Dimension des Raumes darf 4x so groß sein: 14x10x8 (b/t/h) und schließt den den Wurmlochzugang eine Ebene Tiefer mit ein
- Es gelten sonst auch alle Einschränkungen des normalen Portalraumes, einschließlich Ghastschutz!

Zentral Hub (Einmalig pro Shard)
- Zentraler Treffpunkt aller Wurmlöcher des Shards oder Wurmlöcher in andere Shards
- Die Dimension darf 8x so groß sein (doppelt in jede Achse): 14x20x8
- Es gelten sonst auch alle Einschränkungen des normalen Portalraumes, einschließlich Ghastschutz!


Verbindungen zwischen Portalräumen

Normale Fußverbindungen
- Als initiale Verbindung wird immer der nächstgelegene Portalraum verwendet
- Wenn neue Verbindungen benötigt werden, können diese angelegt werden
- Die Verbindungen dürfen sich nicht überschneiden (Bei vier im Rechteck angeordneten Portalen, kann es nur eine diagonale Verbindung geben)
- Es dürfen nur Verbindungen zu umliegenden Portalräumen eingerichtet werden
- Die Verbindungstunnel müssen 2 Blöcke breit sein und dürfen nicht individualisiert werden. Das setzen von Fackeln ist erlaubt.

Wurmlöcher
- Verbindet weit vom Zentralhub weg gelegene Portale mit diesem
- Das Wurmloch muss der Gemeinschaft was nützen, kein "Ich will schnell die Base meines Kumpels auf der anderen Seite der Karte erreichen, deswegen verbinde ich unsere Portalräume mit einem Wurmloch"
- Ist immer mit dem zentralen Hub des Shards verbunden
- Wurmlöcher sind eine Nether-Ebene unter den normalen Verbindungen


Momentan trifft das oben genannte ja auch auf nahezu alle Hubs zu. Als Zentralen Hub haben wir Uhuc-City (bzw im Nordshard Rabenfels) und als Wurmloch-Hub momentan nur Aquaria.

Den Portalraum von Uhuc-City würde ich gerne nach den oben genannten Vorgaben größer gestalten (bietet sich glaub ich an). Ich würde den Zentralen-Hub auch weiterhin in Alt-Uhuc lassen, da dort alle Verbindungen bereits hingehen und dort auch die Häuser aller Bewohner sind.

Da AQ nicht mehr zu den Hauptverkehrspunkten zählt, würde ich das Wurmloch dort bis zur Tonmine erweitern, sodass AQ kein Haltepunkt mehr ist. Ferner neue Wurmlöcher angegen, welche von UC aus nach Ordensberg und Sommerresidenz Arendale führen.

Warum diese 3 Orte?
- Die Tonmine ist in der oberen rechten Ecke und eine öffentliche Mine
- Arendale Residenz ist weit im Osten und kann dort zu einem Hauptverkehrsknoten werden
- Ordensberg ist ein zentral gelegener Ort im Nordwesten des Südshards und die neue Sandmine ist dort gleich um die Ecke.
- Alle drei Orte haben Platz für neue Anbindungen in die jeweilige Richtung

Was haltet ihr davon? Andere Vorschläge/Meinungen?


Ein Umbau des/der Portalräume müsste sowieso im Rahmen eines oder mehrere Bauanträge stattfinden.
#3
Klingt für mich durchdacht und logisch aufgebaut. Bin dafür, vor allem, weil Ordensberg dadurch "ins Zentrum rückt".
Eins hab ich nicht ganz verstanden: Darf man jetzt Seinen Portalraum ohne extra Bauantrag gestalten, oder nicht?
Zum Punkt "normale Fussverbindungen, Unterpunkte 2/3/4: Das würde heissen, das Dreieck Ordensberg-SixHarmonies, Ordensberg-Mutterherz, Mutterherz-SixHarmonies könnte so bleiben?

Ansonsten volle Zustimmung.
#4
Im Rahmen der Dimensionen kann man seinen Portalraum umbauen, das ist bei vielen ja auch zu sehen. Die Zwischenverbindung müssen allerdings Standard bleiben.

Das Dreieck Ordensberg-SixHarmonies-Mutterherz macht meines Erachtens keinen Sinn. Wie schonmal gesagt, müsste die Verbindung Ordensberg-SixHarmonies entfernt werden, da der Weg über Mutterherz nur minimal länger ist. Ich hab mal einen Screenshot angehängt, der das verdeutlicht. Ziel sollte nicht sein, möglichst viele Verbindungen zu anderen Portalen zu haben, sonst wird das Grid unübersichtlich wie ein Labyrinth.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
#5
ich werde mich die tage mal äußern... ich möchte nur schonmal zu bedenken geben das da eigentlich schon pläne in der Schublade lagen irgendwo hier cyd... 

aber momentan sollten wir neu uhuc durchziehen ... alle... und dann können wir uns darum kümmern
[Bild: banner.svg]
#6
Das ist korrekt, das es bezüglich einer Neuanpassung des Grids schon diverse Pläne gibt. Ich konnte diese jedoch nirgends im Forum finden (sonst hätte ich diese auch verlinkt). Ein Beispiel für ein neues Portalraum-Design kann man ja bei der Tonmine sehen.

Mir geht's hier um eine langfristige Ideensammlung für den Umbau des Grids, welche man auch später nochmal nachlesen kann. Wenn etwas im TS besprochen/vorgetragen wurde, ist es leider nicht festgehalten und eventuell schnell vergessen.

Mein Vorschlag von oben, ist lediglich als Vorlage zu sehen, für eine Diskussionsgrundlage - nicht als indirekter Bauantrag. Das aktuelle große Serverprojekt ist NUC, keine Frage.
#7
Der Portalraum der Tonmine... war soweit es besprochen war ja eine Blaupause für die großen Hubs die dann die Wurmlöcher bekommen sollen

Was mich eher mal interessiert... bauen wir schienen? oder bauen wir Eisbahnen? der Bequemlichkeit halber wäre eine schienenlösung zu bevorzugen finde ich da ist mehr Automatisierung möglich
[Bild: banner.svg]
#8
Weil der Tonminen Portalraum ja die Blaupause sein soll... die Frage ist halt auch, wie viel Freiraum man bei den Portalräumen haben soll. Bei den normalen Portalräumen, würde ich es so lassen wie bisher. Bei Wurmloch-Hubs könnte man durchaus künstlerische Freiheiten zulassen, sofern diese innerhalb genannter Dimensionen sind. Der Portalraum für die Tonmine sollte zb in die von mir oben vorgeschlagene Größe für Wurmloch-Hubs fallen.

Schiene vs Eis, ist ein gutes Stichwort. Da der Tunnel zur Tonmine diagonal verläuft, würde sich hier eher eine Schiene anbieten. Bei Tunnel welche gerade in eine Richtung verlaufen, wäre es imho eigentlich egal. In beiden Fällen hat man schlimmsten Falls das Problem, dass kein Boot/Cart da ist.
#9
Bei Cartstrecken könnte man natürlich eine automatische Cartrückführung einbauen, also wenn ein Cart in den Bahnhof einfährt, fährt ein anderes zurück. Klappt aber bei eingleisigen Strecken nicht, wenn mehrere hintereinander fahren wollen. Sonst müsste man es zweigleisig bauen...
Eisstrecken wären andererseits schneller..
#10
Es ist richtig was Sven sagt die eisstrecke wäre schneller... allerdings würde ich diese reiseart wirklich für große strecke Nord-Süd empfehlen

Was den internen Verkehr der Shards angeht sollten wir wirklich ein Schienensystem nehmen und diesmal vielleicht wirklich eines bauen was auch
automatisiert in form der loren ist sprich 2 gleise für jede strecke

das sollte dann auch viele Probleme abschaffen die wir bisher mit der lorenroute aquaria-uhuc hatten insbesondere zb. zusammstöße usw
[Bild: banner.svg]




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste
This forum uses Lukasz Tkacz MyBB addons.